Posted in Meinung

Was hinter Pekings plötzlicher Charmeoffensive steckt

Erst hat Chinas Regierung alle Nachrichten über das Coronavirus unterdrückt, jetzt gibt sie den großzügigen Helfer. Peking will seine Soft Power vergrößern. Dabei nutzt es das schwache Auftreten des US-Präsidenten.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Der Verzicht hat einen Sinn

Die Maßnahmen in der Corona-Krise greifen, aber sie zeigen nicht an, dass die Gefahr gebannt ist. Sie zeigen nur an, dass die Gefahr des öffentlichen Lebens nicht sprunghaft weiterwächst. Wenn der Verzicht noch eine Weile durchgehalten wird, schafft er Gutes.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Universitäten sollten das Sommersemester verlängern

Unsere Unis fahren den Betrieb herunter. Doch was ist mit den Studenten, die am BAföG hängen? Angesichts ihrer Finanzierungsnöte sollte man die Regelstudienzeit um ein Semester verlängern, schreibt der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz in einem Gastbeitrag.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Die Corona-Rezession ist ein Weckruf für Unternehmer

Viele Unternehmen haben sich auf ihren Erfolgen ausgeruht und nicht in Transformation investiert. Geschwächt taumeln sie in die Corona-Krise. Die Rezession wird sie hart treffen. Sie kann aber auch eine Chance sein.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Warum spricht Trump von 50 Millionen russischen Opfern Nazi-Deutschlands?

In einer in Corona-Zeiten kaum beachteten Erklärung redete Donald Trump vom einstigen „Partner“ Russland und vom „Feind“ Deutschland. Man fragt sich, aus welchen Moskauer Quellen die seltsamen Einlassungen des US-Präsidenten stammen.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Coronavirus in Deutschland: Merkel: “Keine falschen Hoffnungen wecken”


Die Kanzlerin sagt in ihrem wöchentlichen Podcast, sie könne noch keinen Stichtag für ein Ende der Anordnungen nennen. Dies wäre in der jetzigen Situation unverantwortlich.

Quelle: SZ.de

Posted in Meinung

In der Krise haben freiheitsfeindliche Mythen Konjunktur

Die Corona-Krise fordert unsere Toleranz gegenüber dem Uneindeutigen heraus. Dabei zeigt die liberale Demokratie, dass sie damit gut umgehen kann. Aktuell kursieren drei freiheitsfeindliche Mythen, denen wir widersprechen müssen.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Das Virus überrumpelt die Nato völlig

Keinen Überblick über Infektionsherde in der Truppe und ein ungeklärtes Verhältnis zu China: Die Nato zeigt sich schlecht vorbereitet auf die Corona-Pandemie. Was bedeutet das für die westliche Sicherheit? Unsere Gastautorin analysiert fünf Szenarien.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Was Helmut Kohl in geheimen Telefonaten mit Bill Clinton besprach

Die USA haben Abschriften freigegeben von Gesprächen zwischen Helmut Kohl und Bill Clinton aus den Jahren 1993 bis 1998. Es ging um die Nato-Osterweiterung und wie man die Franzosen streichelt. Und Kohl trieb schon damals ein Thema um, das erst Jahre später auf die Agenda kam.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Die EU ist eben keine Einbahn-Transfer-Maschine

Gut, dass der Europäische Gerichtshof in seinem Urteil Polen, Ungarn und Tschechien daran erinnert, was in der Flüchtlingskrise ihre Pflicht gewesen wäre. Aber auch die EU hat damals Fehler gemacht.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Wir haben doch faktisch längst Corona-Bonds

Die Deutschen sperren sich gegen eine Vergemeinschaftung von Schulden in der Euro-Zone. Dabei gibt es die längst, seit die EZB massiv Staatsanleihen ankauft. Lassen wir also das Neinsagen und verkaufen wir das alles als Geste der Solidarität.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Mundschutz, wenn nötig – aber bitte freiwillig

Das Virus verdreht, was soziales Miteinander ausmacht: Gesicht zeigen, Inbegriff einer freiheitlichen Gesellschaft, verkehrt sich in Mund und Nase bedecken. Es wäre ein wichtiges Signal der Gesellschaft an die Regierenden, das ohne staatliche Anweisung hinzubekommen.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

SOS aus den Mutter-/Vater-Kind-Kliniken

Mutter-/Vater-Kind-Kliniken sind oft eine letzte Zufluchtsstätte für Familien, deren Kräfte erschöpft sind. Durch die Corona-Krise sind sie in ihrer Existenz akut gefährdet. Ein Alarmruf des früheren Bundesarbeitsministers Norbert Blüm.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Verlockend, auf dem Trittbrett der Katastrophe zu fahren

Traditionen und Rituale tragen uns durch unruhige Zeiten. Das Schreiben offener Briefe gehört dazu. Oder der Versuch, Eurobonds als Corona-Bonds durchzusetzen. Es gibt noch ganz andere Verlockungen, auf dem Trittbrett der Katastrophe zu fahren.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Coronavirus und die Wirtschaft: Autoren und Wissenschaftler fordern Einführung von Corona-Bonds


In Zeiten der Krise sei europäische Solidarität besonders wichtig, heißt es in einem offenen Brief. Mit solchen Bonds könnten EU-Staaten neue Schulden aufnehmen, für die sie auch gemeinsam haften würden.

Quelle: SZ.de

Posted in Meinung

Die Natur lässt sich von Menschen nicht ins Handwerk pfuschen

Wir können eine Sonde zum Pluto schicken, aber sind nicht in der Lage, ein Virus zu entmachten, das mit uns Katz und Maus spielt? Das gibt es doch nicht! Für viele ist das so unbegreiflich, dass sie lieber eine Verschwörung vermuten.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Schon heute ist Lesbos zum Sinnbild der Schande geworden

Die Flüchtlinge in Lesbos sind bereits in Europa. Falls die EU-Staaten sich nicht endlich auf die Aufnahme einigen, müsste EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen eines tun – offen mit ihrem eigenen Rücktritt drohen.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Wir müssen in digitale Schulbücher investieren

Die Rahmenbedingungen für digitalen Unterricht an deutschen Schulen sind miserabel. Dass die Schüler trotzdem lernen, liegt vor allem an engagierten Lehrkräften. Und nicht an fortschrittlicher Bildungspolitik. Höchste Zeit, das zu ändern.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Die Strategie der Bundesregierung kann nicht das letzte Wort sein

Die Krise fordert die politische Urteilskraft des Staates heraus. Doch auf welcher Basis trifft er die Entscheidungen, wenn die Faktenlage dünn ist? Der Philosoph und Physiker Julian Nida-Rümelin sammelt Argumente für einen Umgang mit dem Coronavirus.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Was Corona und Klima trennt – und was beides verbindet

Wer die grassierende Corona-Pandemie und den Klimawandel gleichsetzt, verharmlost die Krise, die innerhalb kurzer Zeit bereits Zehntausende Menschen getötet hat. Doch es ist genauso haltlos, eine absolute Gegensätzlichkeit zu behaupten.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Coronavirus: Schwedens Experiment


Schulen bleiben offen, Skigebiete ebenso: Schweden verzichtet auf strenge Verbote und appelliert an die Vernunft seiner Bürger. Kann das Modell funktionieren?

Quelle: SZ.de

Posted in Meinung

Viktor Orbán wird zum Ernstfall für Ursula von der Leyen

Viktor Orbán macht Ungarn in der Corona-Krise zur Semi-Autokratie und schimpft auf Brüssel. Ohne die EU kann Ungarn aber nicht überleben. Kommissionspräsidentin von der Leyen muss eine glaubwürdige Strategie vorlegen, wie künftig mit Ländern wie Ungarn umzugehen ist.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Corona darf nicht missbraucht werden, um gemeinsame Schulden zu erzwingen

Die Regierungschefs von Frankreich und Italien fordern zur Bewältigung der Krise die Aufnahme gemeinsamer Schulden. Doch eine EU-Haftungsunion bietet keine Stabilität. Es gibt bessere Wege der Hilfe.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Auch die Menschen außerhalb Bayerns verlassen sich inzwischen auf Söder

Der für die CSU so erfreuliche Ausgang der Stichwahlen in Bayern ist ein wichtiger Vertrauensbeweis für Markus Söder in der Corona-Krise. Söder ist nun der starke Mann in der Union. Doch zugleich kündigt sich ein Konflikt an.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

In der Krise gehören Debatten ins Parlament

Die Pandemie bedeutet die größte Krise seit dem Zweiten Weltkrieg. In dieser Krise lässt das Europäische Parlament lieber online abstimmen. Dabei sind sichtbar ausgetragene Plenardebatten für eine Demokratie essenziell – der Bundestag hat es gezeigt.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Ich weiß aus Saudi-Arabien, was Quarantäne bedeutet

Khulud Alharthi floh unter großer Gefahr nach Deutschland. Bis dahin hatte sie die meiste Zeit ihres in Lebens in einer Art Quarantäne verbracht – weshalb sie jetzt während der Coronakrise auf bewährte Strategien zurückgreifen kann.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Bezahlen Sie Ihre Putzfrau weiter, auch wenn sie nicht mehr putzen darf

Schätzungsweise drei Millionen Reinigungshilfen arbeiten in deutschen Privathaushalten. Wegen der Kontaktsperre sollen sie nicht mehr arbeiten – und stehen plötzlich ohne Einnahmen da. Als Arbeitgeber hat man deswegen eine moralische Verpflichtung.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Mir fehlen die Menschen

Die Konferenz mit Kollegen, die Mittagessen mit Gesprächspartnern, das abendliche Weintrinken mit Freunden – was noch gestern selbstverständlich war, ist jetzt tabu. Es ist nicht leicht, jetzt nicht trübsinnig zu werden.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Donald Trumps Unfähigkeit gefährdet Menschenleben

So entschieden sich Donald Trump rhetorisch inszeniert, so zaudernd und zögernd agiert er in der vielleicht größten Krise der USA. Seine Unfähigkeit, wenigstens jetzt zum Staatsmann zu reifen, bedroht zahlreiche weitere Leben.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Wenn Europa versagt, könnte sich Orbán asiatischen Modellen zuwenden

Kritiker befürchten, dass Viktor Orbán Ungarn dauerhaft in eine Autokratie verwandeln könnte. Viele Ostmitteleuropäer nehmen in der Coronakrise eine verlöschende Strahlkraft Westeuropas wahr – das könnte zu einem größeren Problem als der Ausnahmezustand werden.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Bald können wir bis zum Rand des Universums schauen

Wenn in einem Jahr das James-Webb-Teleskop startet, wird man erstmals einen Blick auf die Entstehungszeit des Weltalls werfen können. Besonders jetzt ist dieser Perspektivwechsel nötig.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Corona-Etikette: Bleibt mir vom Leib, bitte


Wie umtänzelt man sich angemessen? Ist Abstandhalten unhöflich? Und darf man beim Spazierengehen noch grüßen? Benimmfragen einer neuen Zeit.

Quelle: SZ.de

Posted in Meinung

Jetzt müssen wird für die Zeit nach Corona planen

Der Satz, es sei zu früh, über eine Exit-Strategie nachzudenken, ist falsch. Jetzt müssen wir Maßstäbe für die Rückkehr ins soziale und öffentliche Leben entwickeln, schreibt NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Ein Gastbeitrag.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Jetzt rächt sich, dass Deutschland digital abgehängt ist

Digitale Verwaltung? Digitale Lehre? Es gibt in der Krise nicht einmal einen digitalen Lageüberblick über verfügbare Intensivpflege-Betten. Deutschland ist seit Jahren digital abgehängt. Damit haben wir uns auch einen Weg aus der Krise verbaut.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Mode und Pop: Denn wir können es nicht wissen


Billie Eilish ist die Pop-Königin der Stunde – auch dank eines Kleidungsstils, durch den ihr Körper nicht zum Thema wird. Macht sie das zum ersten wirklich emanzipierten weiblichen Superstar?

Quelle: SZ.de

Posted in Meinung

Coronavirus in Schweden: Experiment mit offenem Ausgang


Schulen bleiben offen, Skigebiete ebenso: Schweden verzichtet auf strenge Verbote und appelliert an die Vernunft seiner Bürger. Doch die Zweifel an der Strategie wachsen – wie auch die Zahl der Toten.

Quelle: SZ.de

Posted in Meinung

AfD heißt jetzt Angst für Deutschland

Wird die AfD zum Corona-Opfer? In Umfragen verliert die Partei. Doch sie setzt entschlossen auf den Stimmungsabschwung, den sie nahen zu spüren meint. Man sollte das nicht unterschätzen.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Bezahlt die Künstler!

Wir haben Glück im entsetzlichen Unglück: Corona erwischt die Menschheit zu einer Zeit, in der es das Internet gibt. Kunst und Kultur sind jetzt für alle abrufbar. Wir sollten denen danken, die sie erschaffen.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Frauen, schlagt Kapital aus der Krise!

Die Mitarbeiterinnen der weiblich dominierten Berufe halten in der Corona-Krise den Laden am Laufen und riskieren viel. Doch ausgerechnet sie werden am schlechtesten bezahlt. Ein Appell an die Frauen, ihre Systemrelevanz endlich zu Geld zu machen.

Quelle: DIE WELT

Posted in Meinung

Die Krise zeigt die Parteien, wie sie wirklich sind

Mitten in der Coronakrise gärt hierzulande der Populismus, von links und ganz rechts ist Unsägliches zu hören. Das Gute ist: Eine Mehrheit der Deutschen durchschaut das und findet es lächerlich. Und es gibt auch die Stimme der Vernunft.

Quelle: DIE WELT