Hinweis auf rechtsextremen Hintergrund bei Anschlag auf Linken-Büro

Ein Mann trägt sich 2022 am zerstörten Parteibüro der Linkspartei in Oberhausen in eine Unterschriftenliste ein. | dpa

Das Büro der Linkspartei in Oberhausen wurde 2022 bei einem Sprengstoffanschlag weitgehend zerstört. Recherchen von Report Mainz zeigen: Einer der Tatverdächtigen war offenbar schon vor Jahren im Visier der Sicherheitsbehörden. Von P. Reichert.[mehr]

Quelle tagesschau.de

Abbildung(en) eingebunden lt. EuGH – Beschluss vom 21.10.2014 – Az. C-348/13