Kongo erhöht Lizenzgebühren für Kobalt

alternative Antriebe, Elektroautos

Die Lizenzgebühren für Kobalt aus der so genannten Demokratischen Republik Kongo sind nahezu verdreifacht worden. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters mit Verweis auf einen Regierungserlass. Die Abgabe („Royalty“) steigt von 3,5 auf zehn Prozent

(Mehr in: heise autos news)

Author: admin/RSS-Feed