Oberarzt soll zwei Patienten todbringende Medikamente gegeben haben

In der Essener Uniklinik soll ein Oberarzt zwei schwer kranken Patienten Medikamente verabreicht haben, die zu deren sofortigem Tod führten. Die Männer waren 47 und 50 Jahre alt. Der Arzt sagt, er habe das Leid der Patienten beenden wollen.

Quelle: DIE WELT