„Wurde Tränengas eingesetzt, wurde jemand verletzt oder inhaftiert?“

Jeden Morgen nach dem Aufwachen greift die 22-jährige Studentin Agnes Chow Ting zum Handy, um zu checken, ob den Demonstranten etwas passiert ist. Sie ist eine der Frauen, die bei den Protesten gegen die Regierung in Hongkong an vorderster Front stehen.

Quelle: DIE WELT

Author: admin/RSS-Feed