Escobars vergessene Nilpferde werden zur Gefahr

Der ehemalige Drogenboss Pablo Escobar hatte in den 80er-Jahren Nilpferde ins Land geschmuggelt. Diese fühlen sich auch außerhalb Afrikas offenbar sehr wohl und vermehren sich fleißig. Inzwischen sorgen die tonnenschweren Tiere für Panik.

Quelle: DIE WELT

Author: admin/RSS-Feed