LogIKTram-Projektabschluss mit Live-Demonstration: Neue Perspektiven für den städtischen Güterverkehr

Wie kann man den regionalen Straßenverkehr entlasten und ein umweltfreundliches Alternativkonzept entwickeln, das einen effizienten Gütertransport auf der letzten Meile garantiert? Dieser Frage ging das mit 2,75 Mio. Euro vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderte Forschungsprojekt LogIKTram in einem Zeitraum von drei Jahren nach. 15 Projektpartner erforschten ein Logistikkonzept sowie eine Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) für einen zukünftigen Gütertransport in Straßenbahn- und Stadtbahnwagen. Durch die Kombination von Personen- und Güterverkehr sollen urbane Verkehrsbelastungen reduziert, Emissionen gesenkt und die Lebensqualität verbessert werden.
Quelle: IDW-Informaitionsdienst d. Wissenschaft