HoF-Publikation: Generative KI in der Hochschulkommunikation – 2. Welle 2024

Eine aktuelle Studie des Instituts für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF) beleuchtet die Rolle generativer KI-Tools in der Hochschulkommunikation im Jahr 2024. Eine Online-Umfrage unter den Kommunikationsabteilungen deutscher Hochschulen zeigt, dass mittlerweile 59 % der Hochschulen regelmäßig Textgenerierungstools nutzen. Die Studie hebt Effizienzsteigerungen und Personalisierungspotenziale hervor, verweist aber auch auf Herausforderungen wie Datenschutz und Faktentreue. Die Ergebnisse betonen die Notwendigkeit klarer Richtlinien und Schulungen, um die Integration von KI-Tools optimal zu gestalten und ihre Potenziale voll auszuschöpfen.
Quelle: IDW-Informaitionsdienst d. Wissenschaft