Antisemitismus und Buh-Rufe gegen israelische Sängerin – „Der ESC versank im Chaos“

Die Schweiz hat den Eurovision Song Contest 2024 gewonnen. Deutschland holte Platz zwölf. Überschattet wurde der ESC aber von antisemitischen Ausfällen in und vor der Halle. Die israelische Sängerin etwa wurde ausgepfiffen. WELT-Autor John Adrian Ericson sagt: „Die Lage war sehr angespannt.“
Quelle: DIE WELT