Der mühsame Weg eines Pilztoxins

Neue Einblicke in die Freisetzung von Candidalysin versprechen Fortschritte in der Therapie von Infektionen mit Candida albicans

Das Toxin Candidalysin des Hefepilzes Candida albicans ist bei einer Infektion in eine ungewöhnliche Proteinstruktur eingebunden, deren Aufbau unbekannt war. Nun gelang es Forschenden des Leibniz-HKI, die Funktion der ungewöhnlichen Anordnung zu entschlüsseln. Durch Veränderungen an der Proteinstruktur konnte auch die Pathogenität des Pilzes vermindert werden. Die neuen Erkenntnisse wurden genutzt, um das Pilztoxin mit Hilfe von künstlichen Antikörpern unschädlich zu machen. Damit eröffnen sich neue Wege gegen hartnäckige Formen der vaginalen Candida-Infektion.
Quelle: IDW-Informaitionsdienst d. Wissenschaft