Induziert oder natürlich? Neue Einblicke in eine ungewöhnliche Erdbebenserie in Kanada

Zwischen November 2022 und März 2023 erschütterte eine ungewöhnliche Erdbebenserie die Region um Peace River im Norden der kanadischen Provinz Alberta. Eine Studie erhärtet den Verdacht, dass die Beben durch industrielle Abwasserentsorgung ausgelöst wurden. Sie zeigt, dass die kontinuierliche Einleitung von Industrieabwässern auch nach 10 Jahren Erdbeben in Schwächezonen erzeugen kann. Die Studie von Forschenden um Hannes Vasyura-Bathke und Torsten Dahm vom Deutschen GeoForschungsZentrum in Potsdam, gemeinsam mit Kolleg:innen aus Kanada ist im Fachmagazin Nature Communications Earth & Environment erschienen.
Quelle: IDW-Informaitionsdienst d. Wissenschaft