Wärmespeicher und Energiewende: MLU koordiniert europaweites Forschungsprojekt

Mit der nächsten Generation saisonaler Wärmespeicher befasst sich ein internationales Forschungsprojekt unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Das Vorhaben “INTERSTORES” sucht nach optimalen Wegen, neuartige Wärmespeicher zu errichten und sie in bestehende Energiesysteme einzubinden. Hierfür erhält ein Verbund aus Wissenschaft und Wirtschaft knapp elf Millionen Euro im Rahmen von “Horizon Europe”, etwa 1,5 Millionen Euro gehen an die MLU. Ziel ist, den Einsatz und die Leistung von Wärmespeichern zu verbessern, ihre Produktionskosten zu senken und der Technologie so zur Marktreife zu verhelfen.
Quelle: IDW-Informaitionsdienst d. Wissenschaft