Bläschenbildung unter der Nano-Lupe: Ein neues Modell beschreibt den Siedeprozess deutlich genauer als bisher

Siedet eine Flüssigkeit in einem Gefäß, bilden sich am Boden winzige Dampfbläschen, die aufsteigen und Wärme mit sich nehmen. Wie diese Bläschen wachsen und sich ablösen, war bislang nicht im Detail bekannt. Ein deutsch-chinesisches Forschungsteam unter der Federführung des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) konnte dieses Verständnis nun grundlegend erweitern. Anwendungen könnten die Erkenntnisse bei künftigen Kühlsystemen für Mikroprozessoren finden, aber auch bei der Herstellung von grünem, klimaneutralem Wasserstoff, wie das Team im Fachjournal „Journal of Colloid and Interface Science“ (DOI: 10.1016/j.jcis.2022.10.062) berichtet.
Quelle: IDW-Informaitionsdienst d. Wissenschaft