Malaria-Parasiten machen Wirbel

Wissenschaftlern der Universität Heidelberg ist es gelungen, größere Gruppen von Malaria-Parasiten in Bewegung zu versetzen und die aufgezeichneten Bilddaten auszuwerten. Die sich kollektiv bewegenden Erreger bilden Wirbelsysteme, die stark von physikalischen Prinzipien bestimmt werden. Mithilfe von Computersimulationen konnten die Mechanismen ermittelt werden, die diesen rotierenden Bewegungen zugrunde liegen.
Quelle: IDW-Informaitionsdienst d. Wissenschaft