77-jähriger Schwerverletzter stirbt ein Jahr nach Amokfahrt in Trier

Im Dezember 2020 war ein Mann absichtlich mit seinem Auto in die Trierer Fußgängerzone gerast. Fünf Menschen kamen damals ums Leben. Nun ist ein weiteres Opfer gestorben. Der 77-Jährige hatte bereits seine Frau durch die Attacke verloren und sich nie wieder von seinen Verletzungen erholt.
Quelle: DIE WELT