Psychodruck bei Goldman Sachs: Banker fordern 80-Stunden-Woche als Maximum

Auch das Dasein als Junganalyst einer großen New Yorker Bank hat seine Schattenseiten (Symbolfoto).

Investmentbanker bei Goldman Sachs arbeiten teils bis 5 Uhr morgens – mit gravierenden Folgen für die Gesundheit. Ein Bericht von Junganalysten zwingt Vorstandschef Solomon jetzt zum Reagieren.

Quelle: FAZ.NET