„Gefährder“ beobachten und rechtzeitig einschreiten

Mehr als 120 Personen gelten in Deutschland als „islamistische Gefährder“. Wie können sie an Anschlägen gehindert werden? Zum einen durch wirkungsvolle Überwachung, zum anderen durch Prävention, an der sich auch die muslimischen Verbände beteiligen sollten.

Quelle: DIE WELT