Corona-Pandemie in Amerika: Plötzlich ist Trump doch für Masken

Der Mann ohne Maske: Donald Trump im Mai mit dem obersten Immunologen Anthony Fauci (r.) und Deborah Birx, Koordinatorin der Coronavirus-Arbeitsgruppe des Weißen Hauses

Bislang weigerte sich Trump, wegen Corona einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Jetzt findet er Masken doch gut – weil er mit ihnen wie „Lone Rider“ aussehe. Womöglich hängt sein Sinneswandel aber auch damit zusammen, dass die Zahl der täglichen Neuinfektionen in Amerika einen neuen Rekordwert erreicht hat.

Quelle: FAZ.NET