Studie der IUCN: Sauerstoffgehalt in den Meeren sinkt rapide

Der Sauerstoffmangel in den Meeren schadet vor allem gefährdeten Arten wie Haien.

Die nahezu sauerstofflosen „Todeszonen“ in den Meeren weiten sich im Zuge des Klimawandels aus: Forschern zufolge ist der Sauerstoffmangel bereits sichtbar – und schadet vor allem gefährdeten Arten wie Thunfischen und Haien.

Quelle: FAZ.NET

Author: admin/RSS-Feed