Sparen: Negativzinsen vom ersten Euro an

„Diese Zinsen sind für die Banken, nicht für die Leute“, hatte der frühere EZB-Präsident Mario Draghi gesagt, als er 2014 die Negativzinsen der Notenbank einführte. Das niedrige Zinsniveau insgesamt hat er allerdings nicht erfunden.

So, nun ist es raus: Die ersten Banken verlangen Negativzinsen auf dem Tagesgeldkonto vom ersten Euro an. Vorbei die nette Zeit, als zumindest noch eine Grenze von 100.000 Euro von allen eingehalten wurde.

Quelle: FAZ.NET

Author: admin/RSS-Feed