Nobelpreis für Chemie 2019: Der Ur-Knall in Volt

Lithiumgewinnung in Chile: In großen Becken lässt man Salzwasser verdunsten, bis das Salz übrig bleibt. Anschließend extrahiert man daraus Lithiumkarbonat.

Die Elektrifizierung der Welt ist ohne leistungsfähige Batterien kaum noch denkbar. Der diesjährige Chemie-Nobelpreis für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Akkus an Stanley Whittingham, John Goodenough und Arika Yoshino ist deshalb nur logisch.

Quelle: FAZ.NET

Author: admin/RSS-Feed