Kunststoff in Windeln: Wie einen Müllberg vermeiden?

Nichts soll verrutschen. Und Nässe darf weder nach außen gelangen, noch drinnen eine unangenehme Pfütze bilden.

Windeln waren früher voluminöse Wattepakete. Erst seit Erfindung der Superabsorber sitzen die Babys komfortabel im Trocknen. Doch das Granulat ist ein Erdölprodukt. Also läuft die Suche nach einem Ersatz, der mit dem Kunststoff mithalten kann.

Quelle: FAZ.NET

Author: admin/RSS-Feed