Verfassungsschutz soll Erlaubnis für Online-Durchsuchung erhalten

Die Mitarbeiter des Bundesamtes für Verfassungsschutz sollen demnächst die Lizenz zum Hacken bekommen.

Hinweise auf islamistische Terrorverdächtige erhält der Verfassungsschutz oft zuerst von ausländischen Nachrichtendiensten. Das soll sich ändern. Ein Entwurf aus dem Innenministerium sorgt aber schon vor der Verabschiedung im Kabinett für Aufregung.

Quelle: FAZ.NET

Author: admin/RSS-Feed