Flüchtlingspolitik: „Wir haben uns alle von Stimmungen leiten lassen“

Geht mit seiner eigenen Regierung hart ins Gericht: der frühere Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU)

Im September 2015 seien für Politik und Medien alle Flüchtlinge „Heilige“ gewesen – und nach der Silvesternacht in Köln alle „Vergewaltiger“, kritisiert der damalige Innenminister de Maizière. Auch sei die Merkel-Regierung schlecht auf die Flüchtlingskrise vorbereitet gewesen.

Quelle: FAZ.NET

Author: admin/RSS-Feed