Modrow in Pjöngjang: „Kim Jong-un ist nicht verblödet“

Letzter Chef einer SED-Regierung in der DDR: Hans Modrow. Der 90 Jahre alte Politiker hat beste Kontakte nach Nordkorea.

Das nordkoreanische Regime betreibt Außenpolitik nicht nur über die Botschaft in Berlin. Auch alte Kanäle in die deutsche Linke werden angezapft. Der frühere DDR-Regierungschef Modrow war kürzlich in Pjöngjang – auf Einladung von Kims Regime. Worum ging es?

(Mehr in: Aktuell – FAZ.NET)

Author: admin/RSS-Feed